· 

v wie veganismus

auf unserer karte findest du, neben fleisch und fisch, auch einige vegane gerichte. aber was ist das eigentlich, dieses vegan-sein? eine frage, die uns immer wieder gestellt wird.

 

veganer entscheiden sich dazu in ihrer ernährung bewusst auf sämtliche tierische produkte, wie eier, milch, käse, fisch und fleisch, zu verzichten. begründen tun es viele auf ganz unterschiedliche weise.

 

der gesundheitliche aspekt ist eine der begründungen, warum sich personen entscheiden vegan zu leben. viel von dem fleisch, welches wir heute im supermarkt finden, stammt aus massentierhaltung. die rinder, schweine und hühner in einer solchen haltung bekommen oft regelmässig antibiotika, um diese haltung gesund durchzuhalten. spuren dieser medikamente finden sich auch im verzehrfähigen endprodukt, wie wurst, steak und aufschnitt wieder und landen damit in spuren in unserem körper. des weiteren ist eine auf tierischen lebensmitteln basierende ernährung in vielen fällen cholesterin- und fettreich. das tierische fett ist im vergleich zu den meisten pflanzlichen fetten für unseren körper nicht besonders wertvoll, da sie hauptsächlich energie liefern, hauptsächlich gesättigte fettsäuren enthalten und die entstehung von herz-kreislauf-erkrankungen begünstigen können.

andere wiederum entscheiden sich aus ethischen gründen dazu vegan zu leben. einige veganer verzichten aus liebe zu tieren auf fleisch, fisch und milchprodukte. sie möchten tiere nicht zu ihren gunsten "ausbeuten", möchten dass zum beispiel rinder lieber fröhlich auf einer wiese grasen können und mit ihrer muttermilch ihre kälber grossziehen. damit eine kuh regelmässig milch gibt, muss sie regelmässig kalben. die muttermilch steht dann oft eben nicht dem neugeborenen zur verfügung, sondern wird für die menschliche milchversorgung verwendet.

 

zudem steht die debatte im raum, ob es überhaupt natürlich sei als mensch die muttermilch eines anderen tieres zu sich zu nehmen. seien wir doch das einzige lebewesen, das dies tue und sei die muttermilch mit ihren wachstumshormonen doch dazu gemacht, säuglinge in mehr oder weniger kurzer zeit grosszuziehen. einige veganer argumentieren ihren veganismus auch mit dem des enzyms laktase im menschlichen körper. das befähigt den menschen dazu die laktose in der milch abzubauen. mit zunehmendem alter baut sich das enzym ab, da der mensch dann theoretisch nicht mehr auf muttermilch angewiesen sei.

 

auch ökologische gründe bewegen viele dazu sich eine vegane lebensweise anzueignen. 80% der regenwaldabholzung im amazonasgebiet finden laut VEBU zugunsten des futtermittelanbaus statt. die produktion von einem kilogramm fleisch erfordere 15.500 liter wasser. zudem führten die tierexkremente in einigen ländern zu grundwasserverschmutzungen, was laut VEBU auch dazu beitrage, dass 800 000 000 menschen momentan keinen zugang zu sauberem trinkwasser haben.

auch die vegane gesellschaft der schweiz bezieht hierzu stellung.

 

und zu guter letzt muss man sagen, dass vegane gerichte auch echt lecker schmecken können! probier doch mal den veganen superfood-burger bei uns im stadtbad*. der kommt ganz ohne ei, fleisch und käse aus und geht weg wie warme semmeln.

 

wie stehst du zum veganismus? sag uns deine meinung in den kommentaren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

dein weg zu uns

restaurant stadtbad, zielempgasse 12, 4600 olten

Tel: +41 62 213 87 17

Folge uns auch auf: